Gemeinde Kolbingen, zwischen Himmel und Höhle - Vorstände und einzelne Vereine

Service Links

Gemeinde Kolbingen

Eine tolle Entwicklung  

Die allerersten Anfänge

Der Gesangverein Eintracht Kolbingen e.V. kann, wie viele andere Vereine auch, auf eine bewegte Vereinsgeschichte blicken. Im "Amts- und Intelligenzblatt für das Oberamt Tuttlingen", dem Tuttlinger Gränzboten vom 23.07.1845, in dem vom Tuttlinger Liederfest berichtet wird, ist von einem Gesangverein aus Kolbingen die Rede. Aber es lassen sich aus dieser Zeit leider keine Vereinsunterlagen oder sonstige Schriftstücke mehr finden, die ein Vereinsleben dokumentieren könnten. Doch mit Sicherheit kann man nachvollziehen, dass sich im Jahr 1903 einige Männer aus Kolbingen zusammen taten, um ernsthaft über eine Vereinsgründung nachzudenken.

1904 - die Vereinsgründung

Ein Jahr später, am 16. Januar 1904, war es dann soweit. Etliche Männer aus allen Altersschichten und aus allen Ständen schlossen sich zum Gesangverein Kolbingen zusammen. Es sollte "Die hohe Kunst des Männerchores" gepflegt werden. In damaliger Zeit war aber sicherlich auch die Suche nach Fröhlichkeit und Unterhaltung ausschlaggebend zur Vereinsgründung. So bot doch damals einzig das Vereinsleben etwas Abwechslung im oft tristen Alltagsleben.
Doch nicht nur der Gesang war ein Ziel des Vereins. Schon kurz nach der Gründung wurden auch Theaterstücke zur Freude der Bevölkerung aufgeführt. So ging die Zeit und die Schrecken des 1. Weltkrieges ließen das Vereinsleben bis auf das Singen von Requien für die gefallenen Vereinsmitglieder brachliegen. Doch der Gesangverein Eintracht erholte sich wieder und nahm an vielen Sängerfesten in der Umgebung teil. Im Jahre 1924 trat der Verein dem "Schwarzwald-Sängergau" bei.

1929 - die ersten 25 Jahre

Im Jahre 1929 konnte der Verein sein 25 jähriges Jubiläum feiern. In den Schriftführerbüchern ist von einer großen Veranstaltung die Rede. Sechzehn Gesangvereine, einige Militärvereine, Turnvereine, die einheimische Musikkapelle sowie viele Festdamen haben dieses Jubiläum mitgestaltet. Ausserdem konnten ungefähr 1500 Besucher die Einweihung der ersten Fahne erleben. Doch schon kurze Zeit später kam der Zweite Weltkrieg und wieder war das Vereinsleben eingeschränkt auf die Gestaltung von Totenmessen für die Verstorbenen und Gefallenen des Krieges. In der Nachkriegszeit wurde dann, allen Hemmnissen zum Trotz, der Verein schnell wieder belebt. Die ersten Konzerte im Dorf fanden regen Zuspruch und auch befreundete Gesangvereine wurden wieder besucht.

1954 - der Verein wird 50

Und schon schreiben wir das Jahr 1954. Der Gesangverein wird 50 Jahre alt. Zum ersten Mal stellte der Verein über Pfingsten ein großes Festzelt auf, was wegen des schlechten Wetters ein großer Vorteil gewesen sei. Wiederum beteiligten sich viele Gastvereine an dieser Veranstaltung. Namentlich sei hier nur der Gesangverein Harmonie Mühlheim erwähnt, der auch dieses mal die Patenschaft für die neue Fahne übernommen hat. In der nachfolgenden Zeit wurde neben dem Gesang wieder das Theaterspielen gepflegt. Im Jahr 1957 wollte sich der Verein fortschrittlich geben und gründete einen Gemischten Chor. Diesem war jedoch kein Glück beschieden und so wurde dieser nach einigen Jahren aufgegeben und die Männer waren wieder unter sich. Konzerte, große und kleine Feste, innerörtliche Termine, kirchliche Feiern, all dies gehörte damals schon zum festen Programm des Vereines.

1979 - das große 75. Jubiläum

So verging die Zeit im Fluge und man schrieb das Jahr 1979. Wiederum konnte ein Jubiläum gefeiert werden. Über vierzig Vereine kamen der Einladung der Eintracht zum 75. Jubiläum nach und so wurde dieses vier Tage dauernde Fest einer der Glanzpunkte in der Vereinsgeschichte. Unter Mithilfe aller Kolbinger Vereine konnte 4 Tage lang ein buntes Programm auf die Beine gestellt werden. Besonders stolz war man auf die vielen jungen Sänger, die damals dem Verein beitraten. Daß die damalige Sängerwerbung erfolgreich war, ist heute daran zu sehen, dass einige der damals jungen Sänger z. Zt. die Vereinsführung bilden. Als besonderes Schmankerl wurde zum Jubiläum eine Schallplatte und Tonaufnahmen für eine Musiksendung des damaligen Radiosenders SDR aufgenommen.
Nach dem Jubiläum ging der Verein dann wieder seinem eigentlichen Vereinszweck nach, dem Singen. Konzerte in Kolbingen und ausserhalb bei befreundeten Chören, Teilnahme an Opernchorprojekten, Kirchenkonzerten und die Gestaltung von Gottesdiensten, die Beteiligung an den weithin bekannten Kolbinger Dorffesten und auch die Programmgestaltung bei Kappenabenden zusammen mit dem SV Kolbingen bestimmten und bestimmen sicher auch in naher Zukunft das Vereinsprogramm.

Im Jahre 1995 wurde der Kinder- und Jugendchor im GV Eintracht gegründet, um das Singen im Chor auch für unsere Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen. Wenn man sieht mit welcher Freude und mit welchem Elan unsere Jüngsten zu Werke gehen, weiß man mit Sicherheit, daß diese Neugründung eine richtige und gute Entscheidung war.

2004 - 100 Jahre GV Kolbingen
Der Verein konnte im Jahr 2004 sein 100 jähriges Jubiläum feiern.